fbpx
Daily Routine im Community Management

Daily Routine im Community Management

Routinen sind im Business einfach nicht wegzudenken. Sie verschaffen uns einen Überblick über die täglichen Aufgaben und bringen Struktur in die tägliche Arbeit rein. Der Aufbau einer Routine kann uns auch motivieren, weil wir uns so immer unsere Ziele vor Augen halten und uns in Erinnerung rufen, wofür wir jeden Tag aufstehen.

Eine solche Routine ist auch im Community Management wichtig.

Verfolgst du auch das Ziel, dir eine aktive Community aufzubauen? Wir wissen, wie schwer der Anfang sein kann.  

Vielleicht hattest du schon mal folgende Gedanken:
„Es gibt soviel zu beachten.“, „Wo soll ich überhaupt anfangen…?“, „Das Community Management verlangt mir so viel Zeit ab.“ … 

Diese Gedanken kennen auch wir. Wir können dir aber schon jetzt sagen, dass das Community Management auf keinen Fall zum Zeitfresser werden muss. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich eine Routine und einen Plan aufzustellen – dann kannst du täglich die einzelnen Punkte abhaken. Das lässt dich fokussierter arbeiten und du wirst so langfristig Erfolge erzielen.

Hier zeigen wir dir einige wichtige Schritte zum Aufbau einer aktiven Community: 

In dieser Grafik siehst du unsere wichtigsten Punkte für das Community Management aufgeführt – vom Beantworten der Nachrichten und Kommentare bis zum Kommentieren anderer Beiträge aus unserem Feed. Auch die Content Gestaltung trägt dazu bei, ob deine Community mit dir interagiert.

Was Content mit Mehrwert bedeutet und wie du ihn erstellst, findest du in unserem letzten Blog Artikel

Merke:
Im Großen und Ganzen geht es darum eine Bindung zwischen dir und der Community aufzubauen. 
→ Du siehst, wenn man einmal alle Punkte auf einer Übersicht hat, wird schnell klar welche Aufgaben das Community Management umfasst.

 In unserem E-Book „Nachhaltiger Community Aufbau“ findest du eine Checkliste, in der die einzelnen Punkte zum Abarbeiten aufgeführt sind und die erledigten Schritte von dir abgehakt werden können  ✔︎ 

 

Anhand dieser Checkliste lässt sich nun auch eine Routine kreieren. Eine Beispiel Routine haben wir auf unserem Instagram Account veröffentlicht.

Wenn diese einzelnen Schritte zu deiner täglichen Routine werden, wirst du schnell eine Veränderung merken.

Deine Community Management Routine muss aber noch lange nicht deinen ganzen Tag in Anspruch nehmen. 15 – 30 Minuten Morgens und Abends reichen hierfür aus. Plane diese Routine also in deinen regelmäßigen Ablaufplan mit ein.  

 

Wir hoffen dir hat unser Blog Artikel zum Thema Community Management gefallen 😊

Bei Fragen und Anregungen, freuen wir uns über deine Nachricht auf Instagram: @shecreates.de. 

Deiner Community Mehrwert bieten

Deiner Community Mehrwert bieten

Jeder redet immer von Mehrwert. Doch was ist überhaupt Mehrwert? Wir schauen uns das Ganze heute mal etwas genauer an … 

Mehrwert bedeutet im Content Marketing, der Community Inhalte zu liefern, die einen größeren Wert haben. Du bietest also einen Zusatznutzen, der über rein werbliche Zwecke hinaus geht. Das sind Inhalte, die bei einem Problem weiterhelfen, wertvolle Informationen beinhalten, unterhalten oder motivieren.

Zugleich hilft Content mit Mehrwert aber auch dabei mehr Reichweite und neue Kunden zu generieren. Denn das Anbieten von kostenlosen Inhalten kann der Community einen Vorgeschmack auf deine Produkte geben. Deine Community weiß es zu schätzen, wenn sie durch dich wertvollen Input bekommt. So wird auch die Interaktion gefördert und das Interesse, deine Beiträge zu verfolgen, geweckt.

Wie kann ich Content mit Mehrwert erstellen? Und wie sieht das in der Umsetzung aus? 

Nehmen wir das Beispiel einer selbstständigen Yoga-Lehrerin, die Online-Kurse anbietet. Sie hat das Problem, mehr Kunden zu gewinnen und sich eine aktive Community aufzubauen. 

Also überlegt sie sich, wie sie es schafft mit ihrem Content die richtigen Menschen anzusprechen. Da sie Online-Kurse anbietet, könnte sie ein Freebie1 in Form eines E-Books anbieten. Dieses kostenlose E-Book könnte beispielsweise Atemübungen oder Tipps zur Entspannung im Alltag enthalten. Da der Inhalt kostenlos ist, werden es sich viele Interessenten herunterladen und erhalten so einen Vorgeschmack und einen ersten Eindruck von ihrer Arbeit und ihren Online Kursen. 

Der Inhalt des Freebies sollte hilfreich und interessant gestaltet sein und das Interesse nach „mehr“ wecken. Am Ende des E-Books kann dann beispielsweise Werbung für ihre Online Kurse miteingebaut werden. 

Es gibt allerdings auch noch viele weitere Möglichkeiten für Content mit Mehrwert und Freebies. Hier sind ein paar Ideen für dich: 

》Kostenlose GIFs
》Kostenlose Filter oder Pre-Sets
》Nützliche Tipps in Form von Beiträgen (beziehe deine Community, ihre Fragen und Probleme mit ein)
》Kostenlose Rezepte
》Kostenlose Beratungsgespräche bzw. Schnupperkurse (so gibst du dem Interessent einen Einblick auf die angebotenen Leistungen)

Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Aber merke: Gib nicht zu viel Preis von deinem Produkt – ein Freebie und Content mit Mehrwert sollten immer nur den „Appetit anregen“ – also Lust auf mehr machen.  

Wichtiger Tipp

Bei der Gestaltung von Content mit Mehrwert, sollte darauf geachtet werden, dass dieser auf deine Zielgruppe und deine Nische zugeschnitten ist.  Nur so kannst du potentielle Kunden ansprechen.

Worauf wartest du also noch? Lege jetzt los, deiner Community Content mit Mehrwert zu bieten. ✨

Wir hoffen dir hat unser erster Blog Artikel gefallen! 😊
Bei Fragen und Anregungen, freuen wir uns über deine Nachricht auf Instagram: @shecreates.de 


Freebie1= kostenlose Inhalte wie E-Books, GIFs, Videos etc.